info@walmag.cz   +420 573 341 641

Entmagnetisierung von Produkten: Warum es wichtig ist und wie man es richtig macht


13.01.2022

Produkte aus magnetischen Werkstoffen können beim Bearbeiten, Handhaben, Bohren oder zum Beispiel Lasern magnetisiert werden, was dann bei der weiteren Bearbeitung Probleme bereitet – Schmutz haftet an ihnen, sie sind schwerer zu bearbeiten usw. Die Entmagnetisierung beseitigt dieses Problem. Je nach Größe und Volumen der Produkte können Sie Hand-, Tisch- oder Tunnel-Entmagnetisierer verwenden.


Entmagnetisierung mit einem Tisch-Entmagnetisierungsgerät. 

Warum Produkte magnetisiert werden

Wenn Sie mit Produkten aus magnetischen Werkstoffen arbeiten, kann es beim Umgang damit zur unbeabsichtigten Magnetisierung kommen. Am häufigsten in Fällen, in denen die Produkte:

  • mit Magneten gespannt oder manipuliert werden,
  • im Verfahren des Magnetimpulsschweißens geschweißt werden,
  • gebogen oder gerichtet werden,
  • gestanzt werden (Blechstanzen),
  • induktionsgehärtet werden,
  • kaltgeschmiedet werden,
  • gebohrt oder geschnitten werden,
  • oder zum Beispiel mit Laser markiert werden.

 

 

Was ist die Folge, wenn ein Produkt magnetisiert ist

Das magnetisierte Werkstück zieht metallische Gegenstände an, daher kommt es zu erhöhter Reibung und damit wird die Lebensdauer verringert. Wenn Sie darüber hinaus mit dem Produkt weiterarbeiten möchten, wird es komplizierter, da die Magnetisierung

  • die Reinigung erschwert (zieht ständig Mikropartikel aus der Luft an),
  • das Schweißen erschwert oder unmöglich macht,
  • das Verchromen (Galvanisieren) von Metallen erschwert,
  • das Drahtschneiden erschwert,
  • zu Messfehlern führt, da Magnetismus die Genauigkeit der Instrumente beeinflusst.

 

Die Magnetisierungskraft wird am häufigsten in Gauß-Einheiten (Gs) gemessen. Idealerweise sollte das Werkstück weniger als 5 Gs haben, in diesem Fall haften keine Metallspäne mehr daran und gilt als nicht magnetisch. Es ist nicht notwendig (und oft nicht einmal möglich), Null Gs zu erreichen, eine geringe Magnetisierung ist für Metallwerkstücke natürlich.

Wenn Sie jedoch messen, dass das Produkt Dutzende von Gs aufweist, ist es ratsam, es vor der weiteren Verarbeitung zu entmagnetisieren.

Produkte richtig entmagnetisieren

Sie können sie mit einem von drei Arten von Entmagnetisierern selbst entmagnetisieren.

Am einfachsten sind Hand-Entmagnetisierer, die nach dem Drücken des Knopfes an die Oberfläche des Produkts heranbringen und die Magnetisierung durch kreisende Bewegungen über die gesamte Oberfläche entfernen. Wenn das Produkt sperrig ist, müssen Sie es umdrehen und auch von der anderen Seite entmagnetisieren, um tief genug zu gelangen. Nach dem Beenden messen Sie die Magnetisierung und wiederholen Sie den Vorgang, falls erforderlich.

Manuelle Entmagnetisierung ist ideal zum Entmagnetisieren komplexer oder sperriger Werkstücke. Um das Zerkratzen der Oberfläche zu vermeiden, können Sie z. B. Papier (oder anderes nicht magnetisches Material bis 1 mm Dicke) zwischen Entmagnetisierer und Oberfläche einlegen.

Für schnelleres Entmagnetisieren von flachen oder seriengefertigten Werkstücke ist der Tisch-Entmagnetisierungsgerät geeignet. Sie platzieren es direkt auf dem Arbeitstisch oder unter/über dem Förderband. Anschließend „ziehen“ Sie das Werkstück vom Rand über die Oberfläche des Entmagnetisierers. Bei stark magnetisierten Produkten müssen Sie den Vorgang 2× oder 3× wiederholen.

Die dritte Variante ist der Tunnel-Entmagnetisierungsgerät, mit dem Sie block- oder zylinderförmige Bauteile oder dünnwandige Werkstücke massenentmagnetisieren können. Tunnel-Entmagnetisierungsgeräte werden oft als Teil einer Anlage auf einem Band- oder Rollenförderer installiert.

In der Praxis ziehen Sie die Werkstücke dann langsam (ca. 10 Meter/Minute) durch den Entmagnetisierer hin und her, messen den Restmagnetismus und wiederholen ggf. den Vorgang.

Wenn Sie bei der Entmagnetisierung Hilfe brauchen, lassen Sie es uns wissen. Wir beraten Sie gerne, stellen Ihnen einen Entmagnetisierer zum kostenlosen Testen zur Verfügung oder senden Sie uns Produkte zum Entmagnetisieren zu und wir prüfen, welches Entmagnetisierungsverfahren am besten geeignet ist.